Corona hat mehr Hunde in die Schweiz gebracht – auch an den Arbeitsplatz

1/18

Barney, eine siebenjährige kontinentale Bulldogge, entspannt sich im Wohnzimmer seines Meisters Samir Iseini.

„Barney ist gerne unter Menschen“

Auf den ersten Blick mag Barney etwas dunkel wirken. Sein Körperbau ist stämmig, aber sein Blick ist sanft. Er ist eine kontinentale Bulldogge, eine No-Folter-Bulldogge. Seine Schnauze ist nicht so kurz, wodurch er frei atmen kann, sein Schwanz ist nicht verstümmelt. Die Rasse gilt als liebenswert und unabhängig. Das gilt auch für den siebenjährigen Barney. Betritt man den Friseursalon von Samir Iseini und seiner Partnerin Nadia Iseini in der Altstadt von Arau, grüßt der Hund Besucher und streichelt sich ein paar Mal, legt sich dann aber wieder lässig hin und scheint sich nicht darum zu kümmern.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button