Die Banken sind stark, das kann die Krise abfedern

CBoom und Doppelboom: Die Rhetorik der Bundesregierung rüttelt die Bürger auf – trotz relativ warmer Temperaturen in diesem Herbst. Wie schlimm wird der Winter? Ist Ihnen das Benzin ausgegangen? Kommt nach der Inflation eine weitere Pleitewelle? In der Zwischenzeit können Sie sich in den Bankentürmen ausruhen, nicht nur bei der Deutschen Bank. Ein Großkonzern müsste ins Wanken geraten, bevor wir in Schwierigkeiten geraten, sagte kürzlich ein leitender Manager einer ausländischen Bank.

Auch Lesen :  Wattenmeer: Umweltverbände fordern schärfere Schutzmaßnahmen | NDR.de - Nachrichten - Niedersachsen

Auch Deutsche-Bank-Finanzchef James von Moltke ist vorsichtig optimistisch. Er weist auf die Stärke der Bank hin. Deren Chef Christian Sewing betont derweil, dass „wir in dieser schwierigen wirtschaftlichen Situation ganz nah bei unseren Kunden sein müssen“. Als Mantra wiederholt Saving, dass Banken – anders als in der Finanzkrise – nicht Teil des Problems, sondern der Lösung sind.

Auch Lesen :  Fridays for Future: Wir brauchen nicht mehr so viele Autos - Wirtschaft & Volkswagen – News

Es ist Zeit, es zu beweisen. Wenn es den Banken gelingt, die Wirtschaft ohne größere Blessuren aufrechtzuerhalten, wird das auch ihr Image verbessern.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button