F1 Manager 2022: Verkaufszahlen unter den Erwartungen




Wie das britische Entwicklungsstudio Frontier Developments einräumte, musste die Gewinnprognose aufgrund der enttäuschenden Verkaufszahlen für „F1 Manager 2022“ nach unten korrigiert werden. Eine Entwicklung, die dazu führte, dass der Aktienkurs der Macher von „Elite Dangerous“ merklich einbrach.

Auch Lesen :  Überdurchschnittlicher Temperaturanstieg in Europa | Freie Presse






F1 Manager 2022: Verkaufszahlen unter den Erwartungen – Aktienkurs von Frontier bricht ein



Im Rahmen des aktuellen Jahresberichts haben die Verantwortlichen von Frontier Developments die neusten Verkaufszahlen des im vergangenen August veröffentlichten „F1 Manager 2022“ genannt.

Wie das britische Studio mitteilte, verkaufte sich der für PC und Konsolen veröffentlichte Titel mit etwas mehr als 600.000 Exemplaren unter den internen Erwartungen. Aufgrund der enttäuschenden Verkaufszahlen von „F1 Manager 2022“ sahen sich die „Elite Dangerous“-Produzenten gezwungen, ihre Gewinnprognosen zu senken. Dies wiederum wirkte sich spürbar auf den Aktienkurs von Frontier Developments aus, der zwischenzeitlich um 40 Prozent einbrach.

„Das Engagement der Spieler bei der Veröffentlichung im August 2022 und in der frühen Phase nach der Markteinführung war stark und entsprach im Allgemeinen den ursprünglichen Erwartungen“, heißt es im Jahresbericht.

Ein Entwickler spricht über ein enttäuschendes Weihnachtsgeschäft

Die weiteren Verkaufszahlen fielen jedoch schwächer aus als erwartet: “Leider fiel die Verkaufsleistung während der Hauptpreisaktionen rund um die Weihnachtszeit deutlich unter die ursprünglichen Erwartungen, was teilweise auf eine erhöhte Preissensibilität der Spieler im Zusammenhang mit der Verschlechterung der Wirtschaftslage zurückzuführen sein könnte . Umweltbedingungen.”

Wenn auch in geringerem Maße als „F1 Manager 2022“, blieben die Verkaufszahlen von Titeln wie „Elite Dangerous“, „Planet Coaster“, „Jurassic World Evolution“, „Jurassic World Evolution 2“ und „Planet Zoo“ hinter den Erwartungen zurück Grenzentwicklungen . Infolgedessen blieb dem britischen Studio keine andere Wahl, als die Gewinnprognosen für die nahe Zukunft zu senken.

zusammenhängende Posts

Trotz der Herausforderungen der letzten Monate glaubt Frontier Developments, dass es immer noch möglich sein könnte, die Rekordergebnisse des letzten Jahres zu übertreffen und einen Umsatz von über 114 Millionen Pfund zu verbuchen. Der erwartete Gewinn wird mit zwei bis zehn Millionen britischen Pfund angegeben.

Quelle: Grenzentwicklungen

Weitere Neuigkeiten zu F1 Manager 2022, Frontier Developments.

Diskutiert diese Neuigkeiten im PlayStation-Forum

Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern sind in der Regel Affiliate-Links. Wenn Sie einen Kauf tätigen, erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlose Website finanzieren können. Sie haben keine Nachteile.





Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button