FC Bayern: Wegen Sommer – Klublegende mit heftiger Kritik – „Kann nicht verstehen“ | Sport

Bayern hat endlich eine neue Nummer 1!

Nach wochenlangem Suchen und Transferpoker stand am Donnerstag der Transfer von Yann Sommer (34) fest, der Torhüter von Gladbach zum FC Bayern für 8 und 1,5 Millionen Ablöse als Ersatz für den verletzten Manuel Neuer (36/Beinbruch). ), unterzeichnet bis 2025. Und er wird heute in Leipzig zum ersten Mal in der Bayern-Box stehen.

Alle reden über Moukoko, aber… Dieser BVB-Transfer ist der absolute Wahnsinn

Der FC Bayern ist sehr zufrieden, sagt Trainer Oliver Kahn (53): „Yann Sommer ist ein wertvoller Garant für uns, weil er viel internationale Erfahrung hat und die Bundesliga seit vielen Jahren kennt. Er hat alles, was er braucht, um schnell bei uns zu sein.“ . damit er in der Rolle seinen Erfolg einbringen kann. Wir sind zuversichtlich, dass wir mit Yann Sommer unsere Ziele erreichen werden.“

Auch Lesen :  Keine Zukunft mehr für Schumacher bei Haas?

Die Bayern-Legende steht dem Wechsel sehr kritisch gegenüber – aus einem besonderen Grund! Sepp Maier (78) sagt zu BILD: „Ich verstehe nicht, warum der Campus für X Millionen für junge Leute gebaut wurde und die keinen guten jungen Torhüter in die erste Mannschaft holen können. Das sollte nicht sein, wenn die Jugendmannschaft in der 4. Liga spielt, muss man sich darum kümmern und man kann nicht immer die besten Spieler von anderen Mannschaften kaufen. Es ist nichts falsch daran, genug Geld zu haben. Aber das ist nicht der Sinn eines kleinen Campus. “

Auch Lesen :  Kahn schließt Ronaldo-Wechsel zum FC Bayern erneut aus

Tatsächlich verweist Maier auf eine schmerzhafte Stelle in Bayern: Der Campus wurde 2017 eröffnet und kostet mehr als 70 Millionen Euro. Er muss dafür sorgen, dass in Zukunft viele seiner Talente den Weg ins Profiteam finden. Bislang bleibt Superjuwel Jamal Musiala (19) draußen, keiner der Youngster schafft den Absprung dauerhaft. Es fehlt auch der Mut, Talente für lange Zeit zu casten.

Auch Lesen :  BVB schaltet die Konkurrenz aus: Transfer-Coup auf der Zielgeraden
Yann Sommer ist am Donnerstag erstmals im Training beim FC Bayern geflogen

Yann Sommer ist am Donnerstag erstmals im Training beim FC Bayern geflogen

Foto: Twitter/Bayern München

Dass die zweite Mannschaft nur in der Regionalliga statt in der dritten Liga spielt, ärgert die Bayern, was es sehr schwierig macht, Talente an den Fußball heranzuführen.

Tatsächlich gibt es in letzter Zeit wieder Campus-Talente in der Berufsausbildung. Mit Arijon Ibrahimovic (17) haben die Bayern sogar einen weiteren Offensiv-Star, dem man den schnellen Erfolg zutraut. Er ist noch heute Teil des Leipziger Teams.

Vor allem auf der Torhüterposition gibt es seit Jahren keinen jungen Mann mehr, der ein ernstzunehmender Anwärter auf das Bayern-Tor gewesen wäre. Mit Johannes Schenk (19) und Ritzy Hülsmann (18) sind nun zwei Nachwuchstalente unter den Gewinnern, das Profi-Ziel ist für sie aber noch ganz groß. Zudem gab es in letzter Zeit viel Verletzungsglück bei den Torhütern in der Jugendgruppe.

Es geht um den Sommer Diese ZWEI Namen von Nagelsmann sind sehr interessant

Es gab nur 1 große Bayern-Figur in ihrer Generation: Sepp Maier selbst…

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button