Hertha BSC  –  1. FC Köln: Bundesliga live

Im 15. Spiel der Fußball-Bundesliga sollte der 1. FC Köln am Samstagnachmittag im Olympiastadion auf Hertha BSC treffen. Verfolgen Sie das Spiel im Liveticker von EXPRESS.de.

Letztes Pflichtspiel vor der WM-Pause! Der 1. FC Köln gastiert am Samstagnachmittag (12.11.2022, 15:30 Uhr) bei Hertha BSC.

Für die Mannschaft von Steffen Baumgart (50) im Olympiastadion geht es darum, das ereignisreiche Jahr 2022 möglichst mit einem Sieg zu beenden und mit einem guten Gefühl in die WM-Pause zu gehen.


Bundesliga: Hertha BSC 1. FC Köln

Folgen Sie hier EXPRESS.de-Liveticker Spiel des 1. FC Köln bei Hertha BSC

Hertha BSC – 1. FC Köln: 1:0

1. FC Köln: Schwäbe – Schmitz (ab 50. Schindler), Kilian, Hübers, Hector – Skhiri, Martel – Duda, Kainz – Adamyan, Maina

HerthaBSC: Christensen – Kenny, Kempf, Rogel, Plattenhardt (ab 24. Mittelstädt) – Richter, Šunjić, Tousart, Boëtius – Kanga, Lukebakio

Die Tore: Kanga (9.)


+++++ Live-Artikel aktualisieren ++++++

51.: Dann kann Kainz exekutieren. Aber sein Schießen auf die Hörner ist der Schlüssel für Christensen.

50.: Ein Freistoß aus rund 25 Metern wurde nicht ausgeführt, da Benno Schmitz behandelt und sofort ausgewechselt werden muss. Schindler tritt auf das Gras.

49.: Die Szene ist es wert, wiederholt zu werden: Duda wird von Rogel geklärt, der FC spielt weiter und bringt Kainz in die richtige Position, aber Dingert trifft in Führung.

47.: Hertha setzt Kanga ein. Hübers setzt seine Hereingabe zur Ecke an den Pfosten, was sich erklären lässt.

46.: Der FC startet in die zweite Halbzeit. Beide Mannschaften verließen die Kabine unverändert.

Hertha BSC – 1. FC Köln: Beginn der Rückrunde

Halbzeit Ende: Nach einem ruhigen Start in der Hauptstadt wurde das Spiel durch den Führungstreffer der Berliner förmlich in Gang gesetzt. Nach einem losen Ball konnte Plattenhardt ungehindert eingreifen und den Ball direkt an die Stirn von Kanga liefern, der aus fünf Metern einnicken musste. In der Folge hat der FC große Chancen: Unter anderem wegen eines Fehlschusses von Adamyan aus kurzer Distanz ging das Berliner Netz nicht. Die Hertha-Mannschaft hofft, in den Angriffswellen der Kölner immer wieder angreifen zu können.

Hertha BSC – 1. FC Köln: Halbzeitpfiff

45 + 3: Und dann ist es Zeit für eine Pause in Berlin. Schiedsrichter Dingert fordert beide Mannschaften auf, die Umkleidekabine zu betreten.

45 + 2: Nach einem Abpraller von Christensen passte Schmitz auf Linton Maina zurück, der aus 14 Metern verwandelte, aber zwei Meter zurücklag. Der Treffer zählt nicht.

45 + 1: Überstunden sind angesagt. Sie verlängert sich um zwei Minuten.

Auch Lesen :  Tottenham Hotspur: Conte lässt Zukunft offen – kommt Tuchel? - FUSSBALL

45.: Die Schlussminute der ersten Halbzeit läuft ab. Lukebakio verbreitert die Ferse von Šunjić, der aus 15 Metern an Schwabe scheitert.

44.: Die nächste Chance des FC. Martel kommt nach einer Flanke von links zum Kopfball, setzt den Ball aber zu weit in die Mitte. Für Christensen ist das kein Problem.

43: Maina konnte nur durch ein Foulspiel von Hertha-Verteidiger Kenny gestoppt werden. Der anschließende Freistoß vom Strafraum ist nicht mehr gefährlich.

41.: IFC ist jetzt nicht mehr so ​​stark kurz hinter dem Tor.

40.: Kilian bringt Richter im Mittelfeld in Verlegenheit, Hertha will weiterspielen, doch Schiedsrichter Dingert pfeift ab und entschuldigt sich umgehend.

38.: Auch der eingewechselte Mittelstädt kommt gut rein und schnappt sich nach guter Kombination mit Marco Richter die nächste Ecke. Der FC kann klären, versucht zu kontern, doch Hector wird durch ein Foul abgeschnitten.

36.: Hectors Freistoß vom Feld ist harmlos.

35.: Rogel klärt Adamyan in der Mitte des Feldes mit vollem Einsatz, um in die Luft zu spielen. Dingert ist noch nicht gelb.

34.: Hübers kann Herthas nächsten Angriff durch Lukebakio stoppen.

33.: Hector lässt sich an der Seitenlinie fallen und schlägt den Ball mit der anderen Mannschaft. Schiedsrichter Dingert entscheidet auf Freistoß, aber es besteht keine Gefahr.

31.: Dudas nächstes Foto wird gesperrt. Adamyan versucht an den Ball zu kommen, doch Hertha-Torhüter Christensen ist schnell.

30.: Wildes Spiel in Berlin! Der FC ist am Drücker und die Hertha versucht zu kontern. Diesmal kann Kilian Lukebakio aufhalten.

28.: Lukebakio beschämt Kilian und zirkelt einen Pass auf Kanga, der das Außennetz trifft.

27.: Der FC wächst mit seinen Möglichkeiten. Steffen Baumgart schaut dem Spiel ungläubig zu.

26.: Die nächste große verpasste Chance des FC! Nach Pass von Adamyan läuft Maina frei auf Christensen zu, bekommt den Ball an Herthas Schlussmann vorbei, der geht aber leider über die Latte.

24.: Für Plattenhardt geht es nicht weiter. Maxi Mittelstädt ist jetzt in seinem Spiel.

23.: Und das wäre gefährlich! Hübers bringt den Ball mit der Hüfte vors Tor und Adamyan versucht die Linie zu überqueren, verfehlt aber wegen Christensen.

22.: Nun muss sich aber erstmal um Hertha-Kapitän Plattenhardt kümmern. FC in der nächsten Ecke ist überragend.

21.: Nach ruhigem Beginn ist nun spätestens seit dem Hertha-Treffer ordentlich Dampf im Spiel.

19.: Jetzt hat Hertha eine Doppelecke, die erste findet keinen Kunden und die zweite kann von Ellyes Skhiri geklärt werden.

17.: Mainas nächste Flanke findet Duda, dessen Abschluss blockiert ist. Die nächste erste Ecke ist harmlos.

15.: Adamjan!! Maina bricht rechts ab, geht an den Strafraum und legt den Ball an Hertha Christensen vorbei zu Sargis Adamyan. Doch ihm gelingt es, den Ball aus drei Metern Entfernung über das leere Tor zu schießen.

Auch Lesen :  Darts-WM: Knappe Niederlage: Florian Hempel verpasst die Sensation - SPORTMIX

14.: Aber zuerst Hertha! Duda verliert den Ball in der eigenen Hälfte und Lukebakio versucht es in der zweiten Reihe, doch Schwäbe wehrt ab.

13.: Der FC steht nun wieder unter Druck, den Rückstand zu drehen.

11.: Adamyan hat unten links Platz und zieht in den Strafraum ab. Sein Schicksal ist jedoch besiegelt.

9.: Nach einem Fehlschuss der Hertha nahe dem Kölner Strafraum legt Plattenhardt den Ball in die Mitte und bekommt den Kopfball von Kanga, der nur fünf Meter daneben liegen muss.

Tor von Hertha BSC! 0:1!

7.: Jetzt lässt der FC den Ball auch durch die Abwehrreihe laufen. Herthas Kanga drückt Marvin Schwäbe, der den Ball nach außen spielt.

5.: Lukebakio bricht Kölns linke Flanke und bekommt die erste Ecke, die hätte sein sollen. Der Belgier lauerte voraus.

4.: Hertha hatte zunächst mehr Ballbesitz. Der FC setzt auf Leistung gegen den Ball.

2.: Der erste Angriff des FC. Eine Hereingabe von Duda von der rechten Seite geht jedoch ins Leere.

1.: Schiedsrichter Dingert bricht das Spiel ab. Der Ball rollt in Berlin.

Hertha BSC – 1. FC Köln: Beginn der ersten Halbzeit

15:28 Uhr: Mannschaften kommen herein. Im Olympiastadion erklingt Herthas Nationalhymne „Just Home“. In wenigen Minuten geht es los.

15:27 Uhr: Vor dem Anpfiff hielt die East Curve in Berlin Schals mit der Aufschrift „Boycott Qatar“ in die Höhe.

15:25 Uhr: Zu Hübers überraschender Rückkehr nach dem Pferdekuss im Good-Spiel sagt der FC-Coach: „Das machen wir normalerweise nicht, aber Soldo hat jetzt viele Spiele gemacht und Jeff Chabot hat viel trainiert und vor allem Er hat in letzter Zeit ein bisschen gespielt.”

15:23 Uhr: Steffen Baumgart warnt vor dem Spiel vor der kniffligen Tabelle der Berliner: „Hertha ist strukturell viel besser als in der vergangenen Saison.“ Sie hätten fünf oder sechs Punkte mehr haben können.”

15:20 Uhr: Auch Hertha hofft, in der WM-Pause den Abstiegsplatz verlassen zu können. Die Berliner stehen nun auf dem Abstiegsplatz. Als sie jedoch besiegt wurde, würde diese alte Dame nicht einmal den achtzehnten Platz erreichen.

15:17 Uhr: Mit dem Sieg könnte der FC bereits 20 Punkte vor Ende der Hinrunde haben. Das wäre die Hälfte des Ziels von 40 Punkten.

15:14 Uhr: Dingert wird von seinen Assistenten Benedikt Kempkes und Timo Gerach unterstützt. Der vierte Offizier ist René Rohde. Als Video-Schiedsrichter kommt Pascal Müller zum Einsatz und als Assistent Norbert Grudzinski.

Auch Lesen :  Super Bowl 2023, Eagles vs. Chiefs: Live-Übertragung, Datum, Stadion

15:11 Uhr: Schiedsrichter der heutigen Partie ist Christian Dingert aus Thallichtenberg.

15:07 Uhr: Heute werden aufgrund der großen Kapazität des Olympiastadions 74.475 Zuschauer im Stadion sein. Rund 6.000 FC-Fans begleiteten die Mannschaft von Steffen Baumgart nach Berlin.

15:04 Uhr: Beide Teams stellten den Rekord vor mehr als 53 Jahren auf: Am 26. September 1969 kamen mindestens 88.075 Besucher zu einem Spiel zwischen Hertha und dem FC ins Berliner Olympiastadion. Das ist der offizielle Bundesliga-Rekord. Je nach Quelle sollen mehr als 90.000 Zuschauer anwesend gewesen sein.

3 Uhr nachmittags: Allerdings sieht die Bilanz auswärts nicht so gut aus und zeigt Vorteile für Hertha. Insgesamt 16 Niederlagen, zehn Unentschieden und zwölf Siege gab es aus FC-Sicht.

14:57 Uhr: Aber es ist nicht das letzte Spiel, das dem FC Hoffnung macht, sondern der gesamte Torbogen. Insgesamt 33 Siege, 14 Unentschieden und 27 Niederlagen für die Domstädter.

14:54 Uhr: Das letzte Duell der beiden Klubs war der erste Bundesliga-Spieltag des Jahres. Am 9. Januar gewann der 1. FC Köln mit 3:1 bei den Berlinern durch Tore von Modeste, Duda und Thielmann.

14.50 Uhr: Beide Mannschaften bestreiten ihr letztes Bundesligaspiel im Jahr 2022. Es ist das siebte Pflichtspiel in 22 Tagen in Köln.

1. FC Köln: Mit Hübers und Schmitz gegen Hertha BSC von Beginn an

14:46 Uhr: Überraschenderweise steht Steffen Tiggs heute nicht in der Startelf. Kölns einziger einsatzberechtigter Spieler saß bereits am Mittwoch gegen Leverkusen auf der Bank.

14:43 Uhr: Die Kölner Bank gehört heute Horn – Pedersen, Soldo, Chabot – Huseinbasic, Olesen, Schindler – Tigges und Thielmann.

14.40 Uhr: Auch die Berliner Aufstellung ist dabei: Christensen – Kenny, Kempf, Rogel, Plattenhardt – Richter, Šunjić, Tousart, Boëtius – Kanga, Lukebakio

14.35 Uhr: Benno Schmitz und Timo Hübers überzeugen in der Startelf. Schmitz wurde gegen Leverkusen verletzt und ausgewechselt. Über Hübers sagte Baumgart in der letzten PK: „Ich sehe ihn nicht als Möglichkeit, die Elf zu holen.“

14.30 Uhr: FC-Aufstellung: Schwäbe – Schmitz, Kilian, Hübers, Hector – Skhiri, Martel – Duda, Kainz – Adamyan, Maina

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button