Nach Putins Neujahrsrede – Rätseln um blonde Frau im Hintergrund

  1. Startseite
  2. Politik

Erstellt von:

von: Bedrettas Bölükbasi

Teilen

Die Frau im Hintergrund von Putins Neujahrsansprache hat Kontroversen ausgelöst. Es wird auch berichtet, dass sie bei anderen Auftritten des Kreml-Chefs aufgetreten ist.

München – Ende 2022 hielt der russische Machthaber Wladimir Putin eine Neujahrsansprache. Es ist eigentlich nichts Ungewöhnliches, dass das Staatsoberhaupt zum Jahresende eine kurze Rede hält. Die Rede des Kremlchefs sorgte für Diskussionen – aber nicht wegen des Inhalts.

Bei der Neujahrsansprache habe er angeblich nicht mit echten Soldaten posiert, sondern nur mit Schauspielern im Hintergrund, der Vorwurf lautet gegen ihn. Auslöser der Debatte war eine blonde Frau, die bei anderen Putin-Auftritten aufgetreten sein soll.

Auch Lesen :  Kurz vor Ablauf der Frist: US-Kongress billigt Etat mit Ukraine-Hilfen

Putins Neujahrsansprache: Die Frau im Hintergrund eigentlich eine Soldatin oder eine Schauspielerin?

Der russische Präsident Wladimir Putin posiert, als er am 31. Dezember 2022 im Hauptquartier des südlichen Militärbezirks in Rostow am Don eine Neujahrsansprache an die Nation hält.
Kremlchef Wladimir Putin bei seiner Neujahrsansprache. © Mikhail KLIMENTYEV / SPUTNIK / AFP

Russische Medien berichteten, Putin habe die Soldaten für verdienstvolle Dienste ausgezeichnet. Nach der Verbreitung des Videos kamen plötzlich Spekulationen auf. Sie wandten sich an die Frau direkt hinter Putin in der ersten Soldatenreihe. Es ist kein Soldat, weil sie in verschiedenen Rollen auf verschiedenen Fotos mit Putin auftauchte, schreibt in sozialen Netzwerken. Daher die Schlussfolgerung: Andere Menschen sind auch keine Soldaten.

Der weißrussische Oppositionsjournalist Tadeuzs Gizcan postete auf Twitter ein Video von der Ostermesse mit Putin und der Bootsfahrt, die die Frau noch einmal mit dem Kremlchef zeigen soll. “Ein Soldat, ein Matrose, ein frommer Christ. Gott führt zu mysteriösen Wegen“, schrieb er. Andere User sagten auch, sie sei bereits aufgetaucht, als Putin die Mütter russischer Soldaten traf.

Auch Lesen :  Medikamente fehlen: Warum Deutschland die Arzneimittel ausgehen

Auch Kreml-Kritiker Igor Shushko teilte die gleiche These auf Twitter und untermauerte sie nicht mit Fotos der Frau, sondern teilte verdachtserregende Bilder von ähnlichen Situationen in der Vergangenheit. Aussage von Shushko: Putin riskiert nicht, mit gewöhnlichen Russen zusammen zu sein. “Das funktioniert nie”, sagte ein Kreml-Kritiker.

Putins Neujahrsansprache: Verwirrung mit Geschäftsfrau löst Kontroversen aus

Allerdings: Die Frau, die auf Fotos von Ostermesse und Schiff zu sehen sei, sei eigentlich nicht der Soldat, der bei Putins Neujahrsansprache hinter ihm stehe, heißt es t-online. Demnach stammen die früheren Bilder aus den Jahren 2016 und 2017 und haben damals schon für Kontroversen gesorgt. Offenbar ist die Frau auf den alten Fotos die Geschäftsfrau Larisa Borisovna Sergukhina.

Auch Lesen :  G-20-Gipfel: Lawrow weist Berichte über Krankenhausaufenthalt als Falschmeldungen zurück

Aktuelle Fotos der Geschäftsfrau zeigen deutliche Unterschiede zu dem Soldaten hinter Putin bei seiner Rede. Die russischen Medien nannten die Soldaten auch beim Namen. Auf der Zeitungsseite Iswestija Es wird angegeben, dass er Ana Sidorenko heißt und Soldat des Sanitätsdienstes des 71. Regiments ist. Dennoch ist der russische Machthaber Putin ein Meister der Inszenierung, wie seine skurrile PR-Performance in der Waffenfabrik beweist. (bb)

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button