Wie spät kann man zu Abend essen? Das sagt die Wissenschaft

Sie sollten strategisch vorgehen, wann, was und wie viel Sie essen.

Sie sollten strategisch vorgehen, wann, was und wie viel Sie essen.
Prostock Studio / Getty Images

Wissenschaftler glauben, dass das Timing der Mahlzeiten den biologischen Rhythmus beeinflussen kann.

Studien haben gezeigt, dass das Frühstück die größte Mahlzeit des Tages sein sollte, wenn Sie abnehmen möchten.

Wissenschaftlern zufolge ist es am besten, drei Stunden vor dem Schlafengehen nichts zu essen.

Sie haben vor Stunden zu Abend gegessen, sind aber noch wach und Ihr Magen verlangt nach einem nächtlichen Snack. Sie wissen nicht, wie Sie so spät etwas essen sollen, weil Sie gehört haben, dass es ungesund ist. Aber wie spät ist überhaupt zu spät?

Wissenschaftler gehen davon aus, dass unser Körper ebenso wie der Biorhythmus den Schlaf regelt, einen Rhythmus für die Nahrungsaufnahme hat. Wenn wir diese innere Uhr durcheinander bringen, indem wir zu spät oder zu ungewöhnlichen Zeiten essen, kann dies unseren Schlaf und unsere Fähigkeit, ein gesundes Gewicht zu halten, beeinträchtigen.

Auch Lesen :  Wissenschaft: Starke Meinung trübt eigenes Wissen

Mehrere Studien haben gezeigt, dass sehr spätes Essen oft mit Gewichtszunahme verbunden ist. Beispielsweise führten Forscher eine Studie durch, in der eine Gruppe von Personen beim Frühstück mehr Kalorien zu sich nahm als beim Abendessen, während die andere Gruppe beim Abendessen mehr als beim Frühstück zu sich nahm. Das Ergebnis: Die erste Gruppe verlor an Gewicht, während die zweite Gruppe zunahm.

Auch Lesen :  [PLUS] 9 Headsets für Gamer im Test

auch lesen

Besser als die mediterrane Ernährung? Warum die nordische Ernährung so gesund ist

Menschen, die abends am meisten essen, neigen Studien zufolge auch dazu, das Frühstück ausfallen zu lassen, weniger gut zu schlafen, insgesamt mehr Kalorien zu sich zu nehmen und übergewichtig zu sein. Eine kleine Studie, die im September 2022 veröffentlicht wurde, ergab, dass Menschen, die ein größeres Frühstück zu sich nahmen, weniger Hunger verspürten als Menschen, die beim Abendessen mehr Kalorien zu sich nahmen.

Wann sollte man abends aufhören zu essen?

Auf eine feste Zeit konnten sich die Forscher noch nicht einigen, aber Konsens ist: drei Stunden vor dem Schlafengehen. Wenn Sie also um 23 Uhr ins Bett gehen, essen Sie nach 20 Uhr nichts mehr.

Auch Lesen :  Was Fruchtfliegen über unser Altern verraten

Wenn Sie spät in der Nacht immer noch unkontrollierbare Heißhungerattacken verspüren, können Sie versuchen, Ihre Esszeiten zu ändern. Versuchen Sie, früher am Tag mehr Kalorien zu sich zu nehmen, mindestens 30 Gramm Protein pro Mahlzeit zu sich zu nehmen oder sechs kleinere statt drei große Mahlzeiten zu sich zu nehmen.

Alle diese Maßnahmen sind mit einer Gewichtsabnahme verbunden. Gerne können Sie auch Ihren Arzt konsultieren, wenn Sie Ihre Ernährung umstellen möchten. Und hoffentlich hört dein Magen eines Tages auf, auf eine Belohnung zu warten, wenn du ins Bett gehst.

Dieser Artikel wurde von Stefanie Michellek aus dem Englischen übersetzt. Das Original finden Sie hier.

auch lesen

Diese Abnehmmythen solltest du im neuen Jahr über Bord werfen

Dieser Artikel wurde am 17. Januar 2023 veröffentlicht. Er wurde am 18. Januar 2023 überarbeitet und aktualisiert.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button