WM: Traumtor-Gala gegen Südkorea – Brasilien zaubert wie ein Weltmeister

Stand: 05.12.2022 22:49 Uhr

O Jogo Bonito – was für eine Schönheit des Fußballs: Mit einem wunderbaren Gala-Tor hat Brasilien am Montagabend (5. Dezember 2022) wie durch Zauberhand das Viertelfinale der WM gegen Südkorea erreicht. Der südkoreanische Trainer trat danach zurück.

Die erste Freude Brasiliens beim 4:1 (4:0) hat es schon vor dem Anpfiff gegeben. Denn die zweitwichtigste Frage in Brasilien nach “How is Pelé?” fragte Trainer Tite zur Zufriedenheit aller Seleção-Fans: Ja, Neymar wird spielen. Der Brasilianer, der wegen Knöchelproblemen und Grippe zwei Spiele verpasst hatte, stand in der Startelf – und durfte gleich den ersten Samba spielen.

  • Liveticker zum Lernen
    rechter Pfeil

  • Spielplan
    rechter Pfeil

Vinicius Júnior eröffnet die Wertung

Neymar war nicht direkt am 1:0 nach sechs Minuten beteiligt. Allerdings beschäftigte er zwei Gegenspieler im südkoreanischen Strafraum, ließ Vinicius Júnior nach Raphinas Zuspiel von hinten an den langen Pfosten komplett frei – und nahm den Ball ruhig an, wartete fast zu lange und schoss dann ins rechte Eck. .

Brasiliens Jubel gegen Südkorea – an diesem Abend gab es vier Momente

Es war Teil eines schlechten Starts für Südkorea, der zweite Teil folgte fünf Minuten später: Woo-Young Jung berührte Richarlison beim Versuch, in seinem Strafraum zu klären, leicht am Knöchel, wo der Hauptakteur eine attraktive Fahrt machte.

WM-Achtelfinale zwischen Brasilien und Südkorea – das Highlight der Live-Übertragung.

Neymar verwandelte den Elfmeter – nachdem Raphina kurz aber vergeblich mit der Ausführung gespielt hatte – dann mit einer langsamen Bewegung zum 2:0 (13.). Es war sein 76. Länderspieltor, Pelé, der vor dem Anpfiff schwer an Krebs erkrankt in einem Krankenhaus in São Paulo lag und bewegende Worte zu den Spielern sprach, ist 77 Jahre alt.

Zwei Zwecke wie Zeichnen

Südkorea wirkte geschockt und versuchte fast verzweifelt, sich aus dem Griff zu befreien. Erstmals gelang dies in der 17. Minute, doch Alisson Becker gelang es, einen wunderbaren Schuss von Hee-chan Hwang aus dem rechten Winkel abzuwehren. Den Südkoreanern war nach 24 Minuten nicht mehr als ein Versuch über Hwang hinaus eingefallen – und dann setzte der Brasilianer zwei Fußballtore zusammen.

Dass Tites Team sich nach den Spielen der Mannschaft noch viele Experten in ihrem Land anhören muss, dass die Defensive in guter Verfassung sei, zuvor aber an Brillanz und Weitsicht gefehlt habe, ist nach diesen beiden Treffern zu hören. 29 und 37 Minuten Mottenkugel

Der Kopf wird dreimal aufgehängt

Erst legte Richarlison den Ball dreimal (!) vor den Kopf, dann lugte er am Gegenspieler vorbei, spielte ihn nach der Blitzkombination von Danilo und Marquinhos wieder perfekt und schob ihn ruhig über die Linie. Diese Schönheit traf auch im Spiel gegen Serbien auf seine kickende Seite.

Auch der stets wütend und ernst wirkende Trainer ließ sich in die üblichen Tanzeinlagen verwickeln, doch die Party in der ersten Halbzeit war schon vorbei: Der Angriff mit Neymar und Vinicius Júnior endete mit einer verzerrten Flanke auf den rennenden Lucas Paquetá, der Volley zu 4:0 wurde erschlagen – es war der Weltmeister in allen Belangen.

Son und Hwang scheitern für Becker

Im zweiten Durchgang kämpfte Südkorea gegen die komplette Demütigung, doch es war nicht ihr Abend: Alisson Becker (47.) entriss Heung-min Son eine Großchance, dann enttäuschte Brasilien immer wieder das Ergebnis. Die hochkarätige Raphina scheiterte zweimal an Seung-gyu Kim (54./62.), bevor Alisson Becker mit einer Traumparade gegen Hee-chan Hwang erneut einen Ehrentreffer verwehrte (67.).

Das bekamen die tapferen Südkoreaner zu spüren: Eine Viertelstunde vor dem Ende schmetterte Seung-ho Paik den Ball aus 26 Metern zum 4:1 ins rechte Eck. Zu diesem Zeitpunkt hatte Brasilien das Spiel aufgegeben, und es war noch Zeit, die Dinge auf Vordermann zu bringen: Tite brachte zehn Minuten vor dem Ende seinen dritten Torhüter Wéverton – jetzt sind alle Torhüter der Mannschaft da. verfügbar.

Im WM-Achtelfinale wurde Brasilien seinem Ruf als einer der Favoriten auf den WM-Titel gerecht und ließ Südkorea nicht die geringste Chance. Fantastischer Fußball á la Jogo Bonito wird gezeigt.

Jetzt wartet Kroatien

Die Asiaten müssen nun in dreieinhalb Jahren einen neuen Anlauf bei der WM in den USA wagen, denn die Brasilianer treten am Freitag (9.12.2022) im Lusail Iconic Stadium gegen Kroatien (16 Uhr, live) an Ticker auf sportschau.de). ins Halbfinale.

Neymar ist voller Erwartungen: “Wir müssen Schritt für Schritt vorgehen, aber unser Traum ist es, diese Weltmeisterschaft mit Ehre zu gewinnen. Heute ist für mich das Wichtigste, dass Pele unser Spiel genießen konnte, wir alle hoffen, dass er sich bald erholt. “

Paulo Bento verabschiedet sich

Südkoreas portugiesischer Trainer Paulo Bento gab am Abend dann seinen Rücktritt bekannt: “Meine Zukunft wird nicht in Südkorea liegen, ich ruhe mich noch aus. Ich habe es den Spielern und dem Präsidenten der Gewerkschaft gerade gesagt. Es ist eine Entscheidung, die ich im September getroffen habe.”

Der Portugiese nahm den zweimaligen Asienmeister 2018 mit und schaffte es erst zum dritten Mal in der WM-Geschichte ins Achtelfinale in Katar. Sein Vertrag läuft Ende des Jahres aus. „Ich danke den Spielern für alles, was sie getan haben“, fuhr er fort, „ich bin stolz darauf, ihr Trainer zu sein.“

Source

Auch Lesen :  WM 2022: Deutsche Aufstellung gegen Spanien – Flick streicht Schlotterbeck

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button